Fahrrad, Reise, Technik

Topeak Bikepacking-Taschen

Das Thema Bikepacking fasiziniert mich schon seid einiger Zeit. Die Kombination aus Radfahren und Outdoor / Trekking Erlebnis ist auch die Kombination zweier Leidenschaften die ich mein Eigen nenne.

Glaubt man Gunnar Fehlau braucht es nicht viel um loszulegen. Was man aber braucht ist ein Bike und ein paar Taschen um die Ausrüstung vernünftig ans Rad zu zurren.

Von solchen spezialisierten Radtaschen gibt es mittlerweile einige am Markt. Die meisten kommen von neuen Startups die Ihre Taschen in kleinen Produktionen fertigen – zu entsprechenden Preisen.

Topeak ist neben Ortlieb einer der ersten großen und traditionellen Radtaschen-Hersteller die ihn dieses Segment vorstoßen. Ich habe mich, nicht zuletzt wegen der Preisdifferenz für das Set von Topeak entschieden.

Das Set besteht aus einer Lenkerrolle (Frontloader), einer Rahmentasche (Midloader), einer Oberrohrtasche (Toploader) und einer Satteltasche (Backloader). Rahmentasche, Oberrohrtasche und Satteltasche gibt es in jeweils zwei größen. Ich habe mich immer für die größere der beiden Varianten entschieden.

Bis auf eine kürzere Tour auf der ich die Taschen zum Transport einiger Dinge missbraucht habe, kann ich noch keine vernünftigen Erfahrungswerte vorweisen. Ein Review erfolgt dann im Zusammenhang meiner ersten Tour. Vorweg kann ich aber sagen das ich die Taschen für durchdacht und qualitativ hochwertig erachte.

Fahrrad, Reise

Vorbereitung auf die nächste Radreise

Ende Juni ist es wieder soweit: Nachdem ich und meine Freundin letztes Jahr den Rhein „runter“ nach Straßburg geradelt sind, werden wir Ihn dieses Jahr „rauf“ fahren um die Schwester meiner Freundin zu besuchen. Die wohnt derzeit in Bocholt. Da der direkte Weg ein wenig kurz und nicht ganz so interessant wäre, planen wir dem Rhein zu bis über die niederländische Grenze zu folgen. Anschließend wollen wir dann an der niederländischen Grenze (auf niederländische Seite) richtung Osten nach Bocholt radeln.

Komoot rechnet für diese Strecke 309 km aus. Da wir das ganze gemütlich angehen wollen, planen wir für die Strecke 4 Tage (70km / Tag) ein.  Übernachten werden wir nicht im Zelt sondern in Pensionen oder Bett & Bike Hotels.

Da meine Freundin seid letztem Jahr keine längere Strecke mehr gefahren ist, werden wir wohl diese Woche noch eine Tour einplanen. Zudem hat die letzte Inspizierung meines Tourenrads gezeigt das ich dringend neue Mäntel brauche.