Fahrrad

Ein neues Rennrad

Nachdem mir kurz vor meinem Urlaub mein Keller samt Cyclocross-Rad leergeräumt wurde musste ein neues Rad her. Meine Hausratversicherung reagierte glücklicherweise schnell und unkompliziert.

Cyclocrosser oder klassiches Rennrad?

Damals habe ich mich ganz bewusst für ein Cyclocrosser entschieden. Ich habe mich da wohl von der ganzen Bikepackig / Gravel-Romantik beeinflussen lassen. In der Realtität stellte sich heraus das ich mit dem Rad so gut wie nie über Schotter gefahren bin und auch Bikepacking nie gemacht habe. Ein Cyclocrosser oder Gravelbike ist für mich also eher unnötig gewesen. Ich habe mich daher für ein gut ausgestattetes und leichteres klassiches Rennrad entschieden. Genauer: Ein Radon Ignite Ultegra.

Das Rad

Das Radon kommt mit einem eher unauffälligen matt schwarzen Rahmen und blauen Akzenten daher. Die Sitzposition ist deutlich komfortabler als bei meinem Cube Cross Race Pro aber immer noch sportlich.

Radon Ignite Ultegra, hier noch mit den Testpedalen

Die Ausstattung ist nun eine Ultegra Gruppe. Sattelstütze und Gabel sind aus Carbon gefertigt. Bisher war dank des Wetters nur eine sehr kurze Testfahrt drinne. Ich hoffe in den nächsten Tagen eine längere Tour machen zu können.

Anbauten

Da ja nicht nur das Rad, sondern auch das Zubehör den Besitzer gewechselt hat, durfte ich auch dies austauschen:

  • SPD Pedale – Shimano M520
  • Flaschenhalter – Fabric Cageless (Erfahrungsbericht folgt)
  • Garmin – Garmin Edge 520
  • Smartphonehalterung – Quadlock
  • Satteltasche – Evoc Sattlebag